Nutztierarche Hof auf dem Kostfeld

Artgerecht statt Ungerecht

 Unser Hof ist ein anerkannter Nutztierarche Hof

Wir halten unsere Tiere auf Stroh im Winter, im Offenstall . Im Sommer Weidegang.   Der Betrieb ist BHV1 und BVD frei.

Wir bilden unsere Rinder selber aus wie, am Halfter gehen oder Kuhreiten

Wir erweitern noch unsere Mutterherde

Wir lassen unsere Hinterwälder besamen und von der Swissgenetics liefern.





Was sind Hinterwälder?

-Das Hinterwälder -Rind , ist ein alter Landschlag des Hausrindes. Sein Herkunfstgebiet ist der Südschwarzwald, wo es heute noch gehalten wird. Die Hinterwälder-Rinder sind die kleinste Rasse Mitteleuropas. Die Kühe sind kleinrahmig und haben einen Widerristhöhe von 115-125 cm bei einem Gewicht von 380-480 kg. Der Kopf ist meist weiß, das übrige Fell hellgelb bis dunkelrot-braun gefleckt. Hinterwälder sind sehr genügsamme und langlebige Tiere. Sie sind eine Zweinutzungsrasse für Milch -und Mutterkuhhaltung.

Die Hinterwälder sind bodenständig,vital,fruchtbar,leichtkalbig,weidetüchtig und da sie sehr harte Klauen haben machen sie keine Trittschäden.

Das Hinterwälder Rind wurde 1992 von der Gesellschaft zur Erhaltung alter und gefährdeteter Haustierrasse zur " Gefährdeten Nutztierrasse des Jahres" erklärt.

- Diese Rasse ist vom aussterben bedroht.

 

 

 

Unsere Hinterwälder

 

 

Pepsi geb. 6.3.13
Pepsi haben wir von einer Züchterin aus Meinerzhagen. Sie hat schon 3 Kälber geboren. Pepsi liebt es geputzt zu werden und mag wenn sie ihr Halfter an hat und mit ihr Sparzieren zu gehen. Als Belohnung mag sie gerne Möhren.


Bonnie geb: 11.12.15

Bonnie haben wir von einem Züchter aus der Eifel, sie ist eine ruhige und neugierige Kuh dame. Sie hat ihr 1 Kalb bekommen Namens Napoleon. Bonni hat sich sehr schnell an die Menschen gewöhnt und man kann sie schon streicheln und strigeln. 


Isa geb: 20.09.16

Isa eine gebürtige Schwarzwälderin lebt bei uns auf dem Hof. Sie ist eine liebe Kuhdame und passt auch auf unsere jüngstes Kälbchen auf. Sie wurde jetzt zum ersten mal besamt da sie von einem Lebenshof kommt, der nicht züchtet. Sie hat sich sehr schnell eingelebt.


Patty geb:31.03.15

Am 7.06.19 ist Patty zu uns gezogen sie hatte schon 2 Kälber und ist sehr abgemagert da sich der Besitzer sich nicht mehr um sie gekümmert hat. Patty ist eine Hinterwälder Kuh die zum Händler sollte. Sie hat sich sehr gut am Wochenende in die Herde intergriert und ist jetzt ein neues Herden Mitglied. Patty hat sich sehr gut eingelebt und sie wurde dieses Jahr besamt. 


 Pensionsrinder:

- Wir nehmen im Sommer 22 Rinder von einem befreundetetn Landwirt auf für unsere Weiden.

- Wir nehmen  aber auch Dauerhafte Kühe oder Ochsen aufnehmen.

-Besitzen sie eine Kuh oder Ochsen und suchen sie einen Lebensplatz, dann können wir Ihnen helfen:

Wir bieten:

- Im Sommer Weidegang ohne Stacheldraht nur Stromzäune

- Im Winter Offenstallhaltung, Stall ist  mit Stroh eingestreut

-2-3 tägl. Heu oder Heulage Fütterung

- Wir haben eine kleine Kuh herde

- 2 mal jährlich Klauenpfleger Besuch

- Wir kümmern uns im Krankheitsfall um ihre Kuh und bei unsere Hoftierärztin und Tierheipraktikerin ( direkt am Hof)

Monatlicher Pensionspreis: 150 Euro


Pensions Ochsen:

Michel ein rotes Höhenvieh Ochse auch eine aussterbende Rasse, er ist 10 Jahre alt und einer der letzten Ochsen der Holz gerückt hat er ist am 2.3.18 zu uns in den Stall gezogen. Er kommt vom  Waldhof in Oberhundem. Er hat Arthrose in den Hinter Beinen und der Tierarzt kam regelmäßig um ihm Schmerzmedikation zu spritzen da er nach dem springen das Lahmen angefangen hat. Seit dem er bei uns ist hat er sich sehr gut entwickelt, er liebt es gestreichelt und gebürstet zu werden. Er versteht sich sehr gut mit der Biene und sie spielen mit einander. Er hat sich sehr gut in die Gruppe eingeführt und lebt zusammen auch in den Wintermonaten mit der ganzen Herde im Offenstall.

Verein:Schokuminza


Tobi ist ein Holstein Ochse der 2 Jahre alt ist. Er hat in seinem früherigen Leben viel leid ertragen müßen, er kannte in seinem Stall kein Tageslicht und das Wasser wurde für ein paar Stunden abgedreht. Er ist am 3.3.18 zu uns in den Stall gezogen. Er hat freundschaft mit dem Michel geschlossen und auf der Weide spielt er viel mit dem Napoleon. Seit dem er bei uns ist hat er sich positiv entwickelt. Tobi hat sich sehr gut in die Gruppe eingeführt und genießt jetzt sein restliches Leben in Freiheit und lebt mit im Offenstall.
Verein: Schokuhminza


Pensionskälber:
Wir haben 7 pensions Kälber aufgenommen Elly, Rocky, Flash, Felix,Fenja,Fips und Findus die sich sehr gut eingelebt haben. Sie gehen mit auf die Wiese und geniessen ihr Leben in vollen Zügen. Die Kälber sind Menschen gewöhnt und sie gehen auch schon am Halfter sparzieren. Die Kälber sind jetzt zusammen mit den großen auf der Wiese und sie haben sich super eingewöhnt.


Wenn sie Lust haben an Kühen sie zu streicheln oder einfach auf der Wiese liegen möchten und den Kühen beim Grassen oder Wiederkauen zuzusehen dann sind sie bei uns richtig es werden immer wieder Paten für Kühe oder Ochsen gesucht.

Also einfach anrufen oder eine Email oder Whats App schreiben wir beraten sie gerne und zeigen den Hof.


Pensionspferde

 Wir haben für unsere Pferde einen Offenstall mit 24 H Weidegang im Sommer.

Es wird selbsgemachtes Heu sowie auch Heulage verfüttert.

Einen Reitplatz sowie auch Sattelkammer und auch ein kleiner Aufentalsraum mit Futterraum steht zur Verfügung.

Die Wiesen liegen um den Hof herum und ebenfalls sind wunderschöne Reiterwege in das umliegende Nutzscheid zu erreichen.

Wir bieten:

- Weidegang im Sommer mit 24 H nur mit Stromzaun

-selbsgemachtes Heu und Heulage  

-Reitplatz

-Offenstall

-Sattelkammer und Futterraum

Monatlicher Preis: 165  Euro Selbsversorger

                                250 Euro Vollpension ohne Kraftfutter

                         

 

 

E-Mail